Aktuelles


artbook.berlin | 2019

Mit der Teilnahme an der diesjährigen artbook.berlin präsentiere ich meine Künstlerbücher erstmalig dem Berliner Publikum.

 

Die Künstlerbuchmesse lädt vom 22. bis zum 24. November alle Liebhaber besonderer Buchkunst nach Kreuzberg ein. Im Kunstquartier Bethanien am Mariannenplatz stellen rund 100 internationale Buchkünstler, Kunstdrucker und Verleger ihre Werke aus. Besucher können drei Tage lang Radierungen, Lithografien, Siebdrucke und auch anspruchsvolle Weihnachtsgeschenke entdecken und kaufen. Darüber hinaus lockt ein vielfältiges Angebot an Vorträgen, Buchpräsentationen und Lesungen.

 

Sie finden mich mit meinen Büchern am Stand 13.

 

Kunstquartier Bethanien

Mariannenplatz 2

10967 Berlin-Kreuzberg

 

Öffnungszeiten:

Freitag | 22. November 2019 von 18.00 bis 21.00 Uhr

Samstag | 23. November 2019 von 13.00 bis 20.00 Uhr

Sonntag | 24. November 2019 von 11.00 bis 17.00 Uhr

 

 

Durchsichtigkeit | Ausstellung

Gruppe Amüsement

 

Die Zusammenarbeit mit Sara Assadi und Boriana Pertchinska sowie Marek Benczewski setzt sich in dieser dritten gemeinsamen Ausstellung fort – damit auch das Amüsement für die Besucher der Ausstellung. Abgerundet wird dies durch den Beitrag von Marc Lingk | Elektronisches Glück.

 

ПРОЗРАЧНОСТ Durchsichtigkeit شفافیت przezroczystość

Die geplanten Ausstellung zielt auf die Vielfalt des Themas ab. Fünf Künstlerinnen und Künstler aus vier verschiedenen Ländern greifen das Thema auf und variieren es auf der Basis ihrer unterschiedlichen individuellen Hintergründen und Lebensgeschichten.

Die Künstlerinnen und Künstler laden die Besucherinnen und Besucher der Ausstellung ein, mit ihnen in ein Labyrinth der Deutungen einzutreten, um ihre eigenen Wahrnehmungen in den vielfältigen Facetten der künstlerischen Arbeiten zu spiegeln.

 

 

Bulgarisches Kulturinstitut Berlin | Leipziger Str. 114 | 10117 Berlin

3. bis 13. September 2019

Vernissage am 3.9. | Finissage am 13. September | jeweils 19 h

 

Musik: Elektronisches Glück

 

Link zu den Veranstaltungsinformationen des Bulgarischen Kulturinstituts

 

Герт Шварц: роден 1956 в Лайпциг, Германия

Кодирането на изкуството изглежда се приспособява. Винаги си струва обаче това да се провери, защото привидно очевидното образува пласт зад прозрачната повърхност. Прозрачното не е нищо, то е преди и сега. То пропуска погледа и едновременно блокира това, което се крие зад него. То кани и отхвърля – точно както при картината.

 

Die Kodierung der Kunst scheint sich anzugleichen. Es ist aber stets der Mühe wert, dies zu überprüfen, denn das scheinbar Offensichtliche bildet eine Ebene hinter der durchsichtigen Oberfläche. Das Durchsichtige ist aber kein Nichts, es ist davor und präsent. Es lässt den Blick hindurch und sperrt das, was sich dahinter befindet, gleichzeitig ab. Es lädt ein und weist zurück – gleich einem Bild. 

 

 Chinoiserie |  2016 | 29 x 39 cm | Prägung, Tusche auf Awagami-Papier und Aquarellkarton
Chinoiserie | 2016 | 29 x 39 cm | Prägung, Tusche auf Awagami-Papier und Aquarellkarton
Antikglas | 2019 | 19 x 29 cm | Tusche und Kreide auf Awagami-Papier und Aquarellkarton hinter Antikglas
Antikglas | 2019 | 19 x 29 cm | Tusche und Kreide auf Awagami-Papier und Aquarellkarton hinter Antikglas

 

Das Rahmenglas dieses Bildes ist ein sogenanntes Antikglas. Seine Herstellung ist seit dem späten Mittelalter verbreitet. 

Der Glasbläser bläst mit der Kraft seiner Lunge ein Hohlglas in der Form eines Ballons. Aus diesem bildet er einen Zylinder, der anschließend aufgeschnitten und zu einer Tafel geglättet wird.

So war es bereits im Mittelalter möglich, kleine Flächen für die Verglasung von Fensteröffnungen herzustellen.

Das Herstellungsverfahren machte das Antikglas sehr kostbar.

Feine Streifen, die Hobel genannt werden, und die der traditionellen Fertigung geschuldeten viele kleine Luftblasen, Bläselung genannt, geben dem Antikglas seine markante Struktur.

Auch heute wird Antikglas in der historisch überlieferten Weise hergestellt und ist ebenso exklusiv wie vor 800 Jahr.

Pleinair  Vogtland 2019 | Ausstellung

Galerie Laser | 07980 Berga | Obergeißendorf 28

20. Juli bis Oktober 2019

Vernissage am 20.7. | 19 h

 

Gemeinsam mit wunderbarer Künstlerinnen und Künstler verbrachte ich eine künstlerisch sehr intensive Zeit im thüringischen Vogtland.

Das Zeichnen vor der Natur stand am Beginn meiner künstlerischen Entwicklung. Es schult den genauen Blick auf die Dinge in besonderer Weise. Deshalb praktiziere ich dies parallel zu meinen ungegenständlichen Arbeiten weiterhin gern. 

 

Göltzschtalbrücke | 2019 | 30 x 40 cm | Farbstiftzeichnung
Göltzschtalbrücke | 2019 | 30 x 40 cm | Farbstiftzeichnung

Künstlerbücher | Edition 2019

Das deutsche Buchstabieralphabet nach DIN 5009

 

Mit diesem etwas sperrigen Titel startet meine Edition von Künstlerbüchern ins Jahr 2019.

So zweckbezogen das Buchstabieralphabet in seiner Anlage ist, so sehr spiegelt es auch die deutsche Geschichte des 20. Jahrhunderts wider.

Das Buch hat das Format 30,2 x 20,7 cm und ist in einem Hardcover gebunden.

Es umfasst 8 Seiten mit experimenteller Typografie. Hochdrucke werden mit Letraset-Instant-Lettering kombiniert.

Die Auflage umfasst vier Exemplare.

 

 

Januar 2019


Rilke | Im Frühling oder im Traume

 

Mein zweites Künstlerbuch zu einem Gedicht von Rainer Maria Rilke greift das geprägte Softcover meines Buches zu Rilkes Gedicht Ich fürchte mich so vor der Menschen Wort auf.

Im Grunde sind alle meine Bücher trotz einheitlichem Layout der jeweiligen Auflage Unikate. Auch dort wo Vervielfältigungstechniken zur Anwendung kommen, unterscheiden sich die Grafik insbesondere durch den Einsatz der Tusche.

Bei dieser Arbeit unterscheiden sich die Grafiken vollständig voneinander.

Das Buch mit dem Format 30,5 x 40,5 cm umfasst vier Seiten mit drei Tuschezeichnungen inklusive Prägung.

Die Auflage besteht aus zwei Exemplare.

 

 

Januar 2019

 


 Thomas Brasch | Was ich habe

 

 Das Gedicht – das mir so nahe geht.

 

18 Buchseiten mit experimenteller Typografie: Letraset-Instant-Lettering kombiniert mit Stanzungen und Transfervergoldung .

Die Auflage besteht aus zwei Exemplaren im Format 11 x 24 cm.

 

Februar 2019

 


Augustinus | Was ist also die Zeit?

 

Mit dem Urknall begann die Zeit. Die Zeit ist wahrlich ein großes Thema. Meine beiden Unikatbücher können nur Annäherungen sein.

 

August 2019