Künstlerbücher 2020

 

Kurt Tucholsky – vorn die Ostsee, hinten die Friedrichstraße

 

 

Der englische Landschaftsgarten und das Haha – davon und von zeitgenössischen Spöttern handelt mein Buch.

 

 

Ernst Jandl | dieses unheil – antiromantisch

 

 

Thomas Brasch | Der schöne 27. September – mein zweites Buch zu einem Gedicht von Thomas Brasch | "Was ich habe"

 

 

Bertolt Brecht | Vergnügungen – "Freundlich sein."

 

 

Hans-Ulrich Treichel | Schlimmstenfalls – "wird alles gut."

 

 

Wisława Szymborska | Vermeer – Ein Gedicht – nicht nur für Zeiten, wie diese …

 

 

Herbsttag – mein drittes Künstlerbuch zu einem Gedicht Rilkes.

 

 

Rainer Maria Rilke | Heilige  – "Aber diese Nepomuken!"

 

 

Der Totentanz – ein altes, neues Thema. 

 

Das Buch thematisiert das Aufkommen des Bewusstseins für Patina.

 

Auch die Art und Weise der Buchbindung möchte  Kafkas Parabel reflektieren.

 

Lob dem Halbschatten | Ombra mai fù stellt den Abschluss eines kleinen Werkblocks dar.